Tierbestellung intern

Als Liefertag, für interne Transporte zwischen den Tierhäusern (Haus V50, Haus 63, CBBM), ist nur Donnerstag möglich. In der Regel erfolgt der Transport vor 8:30 Uhr.
Der Transport erfolgt ausschließlich durch die GTH.
Bestellungen für die aktuelle Woche müssen bis Dienstag getätigt werden, damit ein Transport am Donnerstag erfolgen kann.

Innerhalb der Barriere 2 oder für eine Ausgabe der Tiere in den OP 1 (Haus V50) muss die Bestellung bis spätestens 12 Uhr des Vortages vorliegen.

Wenn Tiere den GTH-Bereich (Barriere, OP-Trakt) lebend verlassen, ist in der Bestellung darauf hinzuweisen. Ausgaben erfolgen in einem Einweg-Pappkarton. Dieser nicht geeignet, die Tiere über einen längeren Zeitraum zu beherbergen.
Die Tiere müssen auf dem Geländein einer Tasche transportiert werden, die sie vor Umwelteinflüssen schützt. Die Isoliertaschenkönnen von der GTH erworben werden.

Für Tiere im Zuchtbestand, welche an eine andere Uni-Nutzer-AG vor Ort abgegeben werden sollen, ist eine tick@lab Aufgabe an die GTH zu stellen (KEINE interne Tierbestellung).
Die Empfänger-AG muss vor der Überschreibung der Tiere die Freischaltung der Linie für die AG mit dem auf der GTH-Tierimport websitezu findenden Excelblattanzeigen:
http://www.gth.uni-luebeck.de/gemeinsame-tierhaltung/tierim-und-tierexport/tierimport.html
http://www.gth.uni-luebeck.de/fileadmin/files/NeueZuchtlinie_Beispiel.xlsx

 

Weitere Infomationen zur internen Tierbestellung erhalten Sie auch im >Tutorial ab Seite 9.